Recyclen mit Grips! Aus altem wird neuer Gips.

Erste Gipsrecyclinganlage in Deutschland
mit genehmigtem Produktstatus

Durch die erfolgte und geplante Untersagung der Ablagerung gipshaltiger Abfälle in bergbaulichen Bereichen haben die Genehmigungsbehörden der Bundesländer Thüringen, Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg klare Signale und somit Anreize für die Implementierung hochwertiger Verwertungsverfahren gesetzt. Bisher gab es in Deutschland kein industrielles Recycling für gipshaltige Abfälle. 

Die erste stationäre Aufbereitungsanlage in Deutschland zum hochwertigen stofflichen Recycling gipshaltiger Abfälle wurde durch die MUEG Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH im zweiten Quartal 2014 in Betrieb genommen. Diese Anlage kann bis zu 75.000 Mg/a gipshaltige Abfälle stofflich so aufbereiten, dass der daraus hergestellte Recyclinggips als Produkt, direkt in den Werken der Gipsindustrie eingesetzt werden können. Die Technologie der Anlage wurde seit Inbetriebnahme ständig weiter entwickelt. Die Qualität des Recyclinggipses als auch die Recyclingquote wurden dadurch erhöht. Mit Inbetriebnahme der neuen Technologie ist es gleichzeitig gelungen ein neues Produkt herzustellen.

Interessierte Partner aus England, Japan, Australien und Österreich überzeugten sich bisher von der Technologie der Anlage.

Gipsrecylinganlage

Standort Großpösna

04463 Großpösna, OT Störmthal
Am Westufer1
Bundesland Sachsen

zu GoogleMaps

Öffnungszeiten der Anlage

Montag bis Freitag
7:00 – 15:00 Uhr

Verkehrsanbindung

  • unmittelbarer Anschluss an die A38
  • eigener Bahnanschluss
  • nächster Binnenhafen: Torgau in ca. 80 km Entfernung, Haldensleben ca. 180 km, Königs Wusterhausen ca. 220 km

Weitere Sammelstellen

Asendorf
Beuna
Lochau

Genehmigungsbehörde:
Landratsamt Landkreis Leipzig
Entsorgungs-Nr.: S29A00012
Einzugsbereich: bundesweit

Ansprechpartner

Andreas Holtz
Stoffstrommanagement

Tel.: +49 (3 46 33) 41 151
Fax: +49 (3 46 33) 41 266
Mobil: +49 151 180 42 743
Andreas.Holtz (at) mueg (.) de

Marco Wilczek
Qualitätsprüfung / Annahmeerklärung

Tel.: +49 (3 46 33) 41 196
Fax: +49 (3 46 33) 41 266
Marco.Wilczek (at) mueg (.) de

Produkte

MUEG Recyclinggips – die umwelt- und ressourcenschonende Alternative zu Naturgipsen und REA-Gipsen

Der Recyclinggips wird zu 100 % aus der stofflichen Verwertung von gipshaltigen Abfällen gewonnen. Hohe Reinheitsgrade, eine zuverlässige und geprüfte Qualität, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein, alle diese Vorteile vereint der MUEG Recyclinggips in einem Produkt.

Gipsgehalte von über 80 % ermöglichen eine direkte Wiederverwertung des Recyclinggipses als Sekundärrohstoff in der Gips- und Zementindustrie.

Die Recyclinggipse sind beispielsweise zur erneuten Herstellung von Gipsprodukten für die Gipsindustrie einsetzbar wie

  • Gipskartonplatten
  • Formgipsen
  • Calciumsulfatrohstoff

oder zur direkten Vermarktung als Produkt.

In der Zementindustrie finden diese Einsatz als Abbinderegler für Zement.

Unsere Produkte unterliegen einer ständigen Qualitätsüberwachung durch werkseigene Produktionskontrolle und gewährleisten somit die Einhaltung vereinbarter Qualitätsstandards.

Ihre Vorteile:

  • großstückig bis mahlfeiner (≤ 1 mm), weißer Gips ohne Verunreinigungen und Verfärbungen
  • hohe Reinheit (Calciumsulfat-Dihydratgehalte ≥ 80 %)
  • geringe Feuchte (< 10 %)
  • garantiert umwelt- und ressourcenschonend
  • als Sekundärrohstoff direkt wiederverwendbar

Referenzen

Gipsrecycling für Berlin

MUEG Gipsrecycling

Weitere Informationen

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.